Friday, 10 July 2020
 

Ска-панк и урбан брасс из Российской Федерации: Группировка Ленинград
Skapunk und Urban Brass aus der Russischen Föderation: Leningrad

Musik ist einerseits Geschmackssache, andererseits eine Frage der Haltung beziehungsweise der Lebenseinstellung. Über Ersteres lässt sich kaum streiten, jedenfalls nicht wirklich zielführend, über Letzteres schon. So gesehen hat die Bewertung von Musik zwei Aspekte - WIE sie gemacht ist und WAS mit ihr gesagt resp. besungen wird. Auch wenn die Beschäftigung mit dem Was irgendwie aus der Mode gekommen ist, war und ist sie mir immer wichtig, und zwar so sehr, dass ich wegen eines inakzeptablen Was bestimmte Interpreten, Bands oder Genres komplett ausschließe.

Read more: Skapunk und Urban Brass aus der Russischen Föderation: Leningrad

Fok da World - Die Antwoord in der Berliner Columbiahalle

Es ist immer wieder so eine Sache, wenn ich eine neue Band entdecke und einer gewissen Euphorie anheim falle, denn die Stunde der Wahrheit schlägt mit den ersten Akkorden im Konzert. Die Antwoord, bestehend aus ¥o-Landi Vi$$er, bürgerlich Anri du Toit, Watkin Tudor Jones aka Ninja und DJ Hi-Tek, für den laut Wikipedia zwei reale Personen in Frage kommen, ist so eine Band, die mich schon beim ersten Hören faszinierte und sofort in ihren Bann zog.

Read more: Fok da World - Die Antwoord in der Berliner Columbiahalle

Fok Julle Naaiers!

Was für ein Elend! Ich weiß nicht, was irgendwann Mitte der 1990er Jahre passierte, aber etwas begann da, das fürchterliche Konsequenzen zeitigt, die sich seit etwa Mitte der sogenannten Nullerjahre zeigen. Manche nennen es Kultur- oder Werteverfall, doch der wird spätestens seit Gaius Sallustius Crispus mit schöner Regelmäßigkeit in jeder Generation aufs Neue beklagt.

Read more: Fok Julle Naaiers!

The Royal Drummers of Burundi

Am 6. März 2014 traten in der Aula der Fritz-Karsen-Schule in Berlin-Britz The Royal Drummers of Burundi auf, die anlässlich der Internationalen Tourismus-Börse in Berlin weilten.

Read more: The Royal Drummers of Burundi

*Million miles away* - The Great and Gentleman Rory Gallagher

Rory Gallagher [1] wurde am 2. März 1948 in Ballyshannon in Irland geboren. Schon als 15jähriger stellte er sein musikalisches Talent in der irischen Fontana-Show-Band, aus der später The Impact hervorging, eine dem Blues verpflichtete Formation, unter Beweis. Rorys erste "eigene" Band war das Trio Taste, für Fans heute eine der Bluesrock-Legenden jener Tage.

Read more: Rory Gallagher - The Great and Gentleman

*Call me the american nightmare* - Rob Zombie

Welcome to Planet Motherfucker! Was für ein Statement! Ein maßlos übertriebenes Statement? Nein, nicht wirklich, wie ich nachfolgend darlegen möchte. Formuliert hat diese so prägnante Begrüßung ein Mann namens Rob Zombie, und zwar als Titel des ersten Liedes seiner LP La Sexorcisto: Devil Music, Vol. 1. [1] Wer ist dieser Mann, der sich Rob Zombie nennt und am 12. Januar 1966 als Robert Cummings das Licht der Welt erblickte? Der aussieht wie eine Mischung aus einem ausgebuddelten, seit zwei Monaten verwesenden Pudel und einem explodierten Wischmob [www.laut.de].

Read more: Rob Zombie - Run Rabbit Run