Tuesday, 19 November 2019
 

Was unsere "Freunde" so treiben: Parade in der Ukraine

Am 13. Juni marschierten die Faschisten des Asow-Regiments in Mariupol, um den fünften Jahrestages der "Befreiung" Mariupols zu "feiern". Asow ist die - neben dem Regiment Dnipro - größte, aber nur eine von ca. 80 Söldnereinheiten.

Das Regiment umfasst mittlerweile mehr als 2.500 Söldner, ist dem ukrainischen Innenministerium unterstellt ist (Wikipedia) und hält seit drei Jahren reguläre Sommercamps ab zur militärischen Ausbildung von Kindern und Jugendlichen unter dem Zeichen der Wolfsangel, dem Truppenkennzeichen der 2. SS-Panzer-Division "Das Reich".

So weit, so schlecht - was ich mich beim Ansehen des Videos fragte: Wo haben die DIESE Waffen her? Wenn ich mich nicht irre, sind das Sturmgewehre des Typs "Tavor" der Israel Weapon Industries. Auf dem freien Markt sind die Waffen nicht erhältlich und nur wenige Staaten führen sie im Bestand, davon noch keiner außer Israel als Ordonnanzwaffe (was größere Bestände in den Einheiten zur Folge hätte und Möglichkeiten böte, Waffen zu entwenden). War da vielleicht die Handelsorganisation "NATO & Partners Corp" im Spiel?